<< Musik am FvSt                                                                           Berichte Probentag 1 >>
Berichte Probentag 2

Tanzprojekt "Tanz Bach" der Musikklasse 5b


Aufführung am 16.03.09 um 19.00 in der Kölner Philharmonie

Bild Gruppe 2
                                                                                        

Berichte der Schülerinnen und Schüler

der Musikklasse 5b über die Proben

  

Probentag 2

 

Marieke Börger, 10 Jahre

Heute haben wir die Bewegungen, die wir uns das letzte Mal als Spiegel
ausgedacht haben, überarbeitet und uns dazu im Kreis hingestellt und sie
nacheinander vorgezeigt. Wen einer etwas vorgezeigte, machten es alle nach.
Und die, die nur Schatten gewesen sind, durften sich auch Bewegungen
ausdenken.
Als nächste Übung teilte Lina uns in Gruppen auf und wir sollten uns in
den Gruppen einen Zusammenhang zwischen den Bewegungen suchen die wir
uns haben, daraus einen kleinen Tanz machen. Alle Gruppen sollten diese Übung vormachen.
Lina wollte uns gerade eine neue Übung zeigen da war der Unterricht zu
Ende. Schade!!!

 

 Lars Muschiol, 11 Jahre und Jonathan Socha, 10 Jahre

 
In der zweiten Tanzstunde hat uns Lina Do Carmo erklärt, dass sie für uns keinen Tanz erfunden hat, sondern wir den selber erfinden sollen. Wir haben in Gruppen gearbeitet. Aus den Bewegungen vom "Spiegelspiel" haben wir eine eigene Choreographie einstudiert. In einem Kreis haben wir unsere Bewegungen miteinander verbunden und daraus ist dann ein Tanz entstanden.
Auch die zweite Tanzstunde machte uns viel Spass.

 
Lena Müller, 10 Jahre

 
Heute, am 20.1.09, fand die zweite Tanzstunde mit Lina statt. Dieses Mal war es ganz besonders, weil heute unsere neue mit Schülerin Paula das erste Mal mit getanzt hat.
Erst setzten wir uns wieder in den schon genannten Schneidersitzkreis, danach stellten wir uns hin und sollten Lina die Bewegungen vom Spiegelspiel zeigen.
Danach haben wir uns in sechser Gruppen zusammen gefunden und haben 6 Bewegungen mit einander verbunden zu einer kleinen Choreographie gemacht.
Wir haben diese dann vorgeführt. Es hat mir mal wieder sehr viel Spaß gemacht:)

                                                                         

 
Louisa Bürgel, 10 Jahre

 
Am 20.1. hatten wir, die Klasse 5b, die nächsten zwei Stunden Tanzen. Zu dem Stück „Contrapunctus IV“ haben wir uns verschiedene Bewegungen ausgedacht, die wir dann für unseren Tanz nehmen werden.
Zwischen den Stunden kam eine Fotografin vom „Leverkusener Stadtanzeiger“. Sie hat viele Bilder von uns gemacht. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt. Wir sollten uns Figuren aussuchen, die wir gemacht hatten und daraus einen kleinen Tanz einstudieren.
Als wir den Tanz vorgeführt hatten, verabschiedeten wir uns und die beiden Stunden waren zu Ende.

 

Giona Schauf, 10 Jahre

Diesmal holte Lina DoCarmo uns an der Balletthalle ab. Wie wir es auch letzte Woche gemacht hatten, mussten wir Bewehungen machen. Dieses Mal war es, ehrlich gesagt, etwas langweilig. In der 2. Stunde sollten wir uns in 6-er-Gruppen zusammen tun und dann eine „Choreo“ einstudieren. 10 Minuten später haben alle Gruppen die jeweiligen Tänze aufgeführt. Dann war die Stunde schon zu Ende.

 

Fabian Pezl, 10 Jahre

Heute hatten wir wieder unser Tanzprojekt. Ich, Fabian finde es super!!! 
Zum Glück haben wir eine sehr nette Tanzlehrerin. Da wir die Musikklasse sind, ist es einfach die ganzen Tanzschritte zu lernen. Ich hoffe es geht weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 Kimberley Jehnen, 10 Jahre

 Am Dienstag, den 20.01., war unsere 2. Tanzstunde bei Lina. Wir haben uns in einem Kreis hingesetzt. Danach stellten wir uns hin und jeder zeigte noch einmal seine Bewegung vom Spiegelspiel. Erst ohne Musik, dann mit. Wir wurden immer schneller. Dann wollte Lina, dass wir die Bewegungen verbinden.
Als nächstes sollten wir in Gruppen gehen und eine kleine Bewegungsfolge von gesammelten Bewegungen erstellen. In jeder Gruppe waren 6 Kinder. Dann sollten die Gruppen ihre Bewegungsfolge zu Musik vorführen.
Viel zu schnell war die Doppelstunde zu Ende. Wir verabschiedeten uns und freuen uns schon auf die nächste Doppelstunde Tanzen!

 
 
Sabina Dörner, 10 Jahre

 Wir sollten uns als erstes Figuren ausdenken und dann zur Musik vorführen. Das Stück, auf das wir tanzen, heißt „Contrapunctus IV“ aus dem Werk „Kunst der Fuge“. Es war schon ein bisschen langweilig, weil wir immer die gleichen Figuren getanzt haben. Lina DoCarmo, unsere Choreografin, sagte, wir sammeln Material für die Choreografie. Ich finde, wir sollten langsam mal mit der Choreo anfangen, denn wir haben nur noch 6 Probentermine.

 

 Tobias Milzarek, 10 Jahre

Heute gingen wir schon selbstständig nach der Pause in die Balletthalle. Wir zogen uns um und gingen in die Halle. Lina DoCarmo forderte uns auf, die Bewegungen nachzumachen, die wir uns in der ersten Tanzstunde merken sollten. Die folgende Übung ging so; 3 Mädchen und 3 Jungen bildeten eine Gruppe, die zusammenhängende Bewegungen einstudieren sollten. Diese Bewegung bestand aus mehreren Bewegungen, die wir in der vorigen Übung gemacht hatten. Die Stunde ging schnell vorbei. Aber im Großen und Ganzen fand ich es nicht so gut.

 

Benedict Kurtscheid, 11 Jahre

 
Am 20.01. haben wir im Tanzprojekt unsere ausgedachten Bewegungen von letzter Woche wiederholt. Dies fand ich ziemlich anstrengend. Danach wurden wir in Sechsergruppen aufgeteilt und sollten aus den Bewegungen einen Tanz konstruieren und danach aufführen.

Leo Jungmann, 10 Jahre

Die zweite Tanzstunde war wieder sehr schön und aufregend. Wir tanzten „die Kunst der Fuge“ bei Lina Do Carmo.
Diesmal sollten wir Gruppen bilden, und erprobten „ Contrapunktus IV“, dabei sollten wir uns einigen, welche Bewegungen wir aneinander zu einem kleinen Tanz reihen.  Unsere Gruppe hatte viel Spaß dabei. Wir freuen uns auf die kommenden Proben.

Milena Schultz, 10 Jahre

Gestern war unsere 2. Tanzstunde mit Lina DoCarmo. Es war wie beim letzten Mal etwas langweilig. Wir haben uns am Anfang in den Kreis gestellt und jeder sollte irgendeine Bewegung machen, die dann alle nachmachen. Das machten wir dann mindestens 1 Stunde! In der letzten halben Stunde wurden wir in Sechsergruppen aufgeteilt. Wir sollten uns einen kleinen Tanz mit ca. 6 Schritten ausdenken. Endlich mal ein bisschen Abwechslung. Ja, so war unser zweiter Tag mit Lina DoCarmo.

Rick Schneider, 11 Jahre                                                 

Wie schon letzte Woche hatten wir am Anfang der 2. Stunde unser Aufwärmspiel. Man sollte eine Bewegung vormachen und die anderen Schüler spielten sie gleich nach. Danach tanzten wir es auch nach der Musik von J. S. Bach. 
Auf einmal  kam eine unbekannte Frau in den Ballettraum. Wir fragten uns wer das wohl sein mag. Als die Frau eine Kamera aus ihrem Rucksack zog, wussten wir, dass sie vom Leverkusener Stadtanzeiger kam. Sie machte einige Fotos von uns und dann verschwand sie wieder.
Nach der Aufwärmphase wurden wir in Gruppen aufgeteilt und sollten die Bewegungen in einem Lauf durchtanzen. Es klappte wunderbar. Dann ertönte auch schon der Gong zum Ende der Stunde.
Ich fand das Aufwärmspiel am schönsten.
An das Tanzen muss ich mich erst noch gewöhnen.

 Weitere Fotos finden Sie hier.